Aktionswoche - SOZIALE INNOVATION
// ZSI Kongress
Print this page

Veranstaltungsprogramm

ZSI Kongress - Innovationen für die gesellschaftliche Entwicklung


Plenum, Themenfelder: Arbeit, Bildung, Technologie, Demokratie, Sozialsysteme

Datum: 09. Oktober 2006
Zeit: 09:00 - 19:00

Roter Faden zwischen den fünf Themenfeldern ist die verbindende These, dass die dadurch bezeichneten gesellschaftlichen Subsysteme zu allzu großen Teilen noch einer Logik der Industriegesellschaft aus dem 19. und 20. Jahrhundert folgen.

Das bedeutendste industriegesellschaftliche Prinzip ist die abgabenpolitische Überbelastung des Produktionsfaktors Arbeit. Die Systeme der Bildung wie auch der sozialen Vorsorge sind ebenfalls noch stark von historisch überholten Grundsätzen geleitet, während Demokratie gerade dort unter mangelnder Attraktivität und Überzeugungskraft leidet, wo sie die aktuell stärksten Entwicklungsschübe bräuchte: In der europäischen Politik jenseits der nationalstaatlichen Traditionen. Technologie und Wirtschaft hingegen entwickeln sich im Tempo und Modus der Globalisierung des 21. Jahrhunderts. Es ist hoch an der Zeit, gesellschaftliche Subsysteme so auf einander abzustimmen, dass sie der Entwicklungslogik des 21. Jahrhunderts, und damit den Anforderungen sozio-kultureller, wirtschaftlicher und ökologischer Nachhaltigkeit entsprechen.

Hinweise zu Struktur und Ablauf

Programm Montag, 9. Oktober 2006

Registrierung ab 8.00, Frühstückskaffee
09.00 – 09.15 Begrüßung

09.15 - 09.30 Christian Felber:
Handlungsbedarf in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ein kritischer Appetizer zur Finalität von Innovation

09.30 – 11.00 Themenfeld „Arbeit“ – Innovationsbedarf:
Lösung von Beschäftigungsproblemen
Jörg Flecker (FORBA), Josef Hochgerner (ZSI), Isabella Kaupa (SORA)
Moderation: Anette Scoppetta (ZSI)

11.00 – 12.30 Themenfeld „Bildung“ – Innovationsbedarf:
Bildungsziele für den Europäischen Bildungsraum
Sebastian Fiedler (ZSI), Thomas Fürstner (SystemOne / U. f. Angewandte Kunst), Ada Pellert (DU Krems)
Moderation: Barbara Kieslinger (ZSI)

12.30 – 13.30 Pause, Buffet
13.30 – 15.00 Themenfeld „Technologie“ – Innovationsbedarf:
Weiterentwicklung von Innovationssystemen
Eva Buchinger (ARC systems research), Michael Ornetzeder (ZSI), Martin Schreier (WU)
Moderation: Claus Seibt (ARC systems research)

15.00 – 16.30 Themenfeld „Demokratie“ – Innovationsbedarf:
Beteiligung für übernationale Politikgestaltung
Monika Mokre (EIF), Günther Ogris (SORA), Ulrike Kozeluh (WZW)
Moderation: Ruth Picker (SORA)

16.30 – 17.00 Pause

17.00 – 18.30 Themenfeld „Sozialsysteme“ – Innovationsbedarf:
Absicherung durch Zuwanderung
August Gächter (ZSI), Barbara Herzog (OeAW), Rossalina Latcheva (ZSI)
Moderation: Christoph Reinprecht (U. Wien)



Veranstalter: ZSI (Details)

Veranstaltungsort:
Tech Gate Vienna
Donau-City-Straße 1, A-1220 Wien
http://www.techgate.at
Attachments: